Sichtweise des BStU (Bundesbeauftragter für die Stasiunterlagen) zu einem einheitlichen Schlüsselsystem im Fernmeldesystem Bezug: Website  www.bstu.bund.de   Rubrik Abkürzungen von S bis SZ Behauptung: SAS - einheitliches verschlüsseltes Fernmeldesystem des Warschauer Paktes → SCD Antwort: Ein solches System existierte im "Warschauer Pakt" nicht. Die russische Abkürzung  "ЗАС"  steht für  "засекречиваю- щая аппаратура связи", was wörtlich übersetzt soviel wie "Verschlüsselungsnachrichtenapparatur" bedeutet, im deut- schen Sprachgebrauch aber wurden die Geräte als Spezialnachrichtengeräte / Verschlüsselungsgeräte bezeichnet. In diese Kategorie fallen sowohl alle manuellen, als auch kanalgebundenen automatisch arbeitenden Geräte. Im Komplex mit den die Geräte bedienenden Personal wurde der Begriff  SND=Spezialnachrichtendienst verwendet. Die Geräte (abgesehen von Ausnahmen)  wurden in  der UdSSR produziert und in allen Armeen des "Warschauer Vertrages" ein- gesetzt. Der verschlüsselte (gedeckte) Kommunikationsaustausch zwischen den Armeen war somit gewährleistet - ein einheitlicher Schlüssel auf allen Nachrichten- / Fernmelde-verbindungen innerhalb des "Warschauer Paktes" fand kei- ne Anwendung.    (Der Vorgang ist seit Monaten der Behörde angezeigt, wird von einer Instanz zur anderen geschoben) 2005 - 2011 J.Kampe 2005 - 2017     Websiten unter der